Raúl del Toro

Die Pfarrkirche Nuestra Señora de la Concepción ist ab dem morgigen Samstag Schauplatz des XX. Zyklus der Música Sacra de Santa Cruz de Tenerife …

Er umfasst drei Konzerte, die am 30. November, am 21. und am 28. Dezember, jeweils um 20.30 Uhr, in der genannten Kirche stattfinden. In jedem Fall ist der Eintritt bis zur vollen Kapazität unentgeltlich.

Das diesjährige Programm würdigt Giovanni Pierluigi da Palestrina (1525-1594), dessen 425. Geburtstag begangen wird, und Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847), der vor 210 Jahren geboren wurde.

Die erste Veranstaltung mit dem Titel „Efemérides y contextualizaciones“ (Ephemeriden und Kontextualisierungen) beginnt mit einem Orgelkonzert des berühmten spanischen Künstlers Raúl del Toro. Das zweite Konzert wird von der Camerata Lacunensis unter der Leitung von Francisco José Herrero mit Werken von Mendelssohn und Brahms aufgeführt. Der Zyklus endet mit einem Konzert der Capilla Nivariense, die einem suggestiven Programm, das hauptsächlich aus Werken von Palestrina besteht, Stimme und Musik verleihen wird.

Die Autonome Kulturbehörde (OAC) der Stadt Santa Cruz de Tenerife hat diese sakrale Serie ins Programm aufgenommen. Sie wird wie üblich von der Real Academia Canaria de Bellas Artes de San Miguel Arcángel unter der künstlerischen Leitung des Musikwissenschaftlers und Akademikers Rosario Álvarez Martínez organisiert.

Raúl del Toro, der am morgigen Samstag auftreten wird, studierte Orgel am Conservatorio Superior de Música „Pablo Sarasate“ in Pamplona und schloss dieses mit Auszeichnung ab. Danach vervollkommnete er sein Können in Barcelona bei Montserrat Torrent und im Conservatorium van Amsterdam bei Jacques van Oortmerssen. Er hat bereits zahlreiche Konzerte in ganz Spanien sowie an verschiedenen Orten in Europa, Amerika und Asien gegeben.


Die aktuellsten News:



News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv