Landschaftspark von Teno

Die Inselregierung Teneriffas hat bei der letzten Ratssitzung beschlossen, 510.000 Euro für einen Auftrag an das öffentliche Unternehmen Gesplan bereitzustellen …

Damit sollen das offizielle Wegenetzes im Landschaftspark von Teno instandgehalten sowie andere Arbeiten im Zusammenhang mit der Erhaltung der natürlichen Ressourcen dieses Naturraums ausgeführt werden. Die Ausführungsfrist dieses Auftrags beträgt 36 Monate.

Laut eines Berichts im Diario de Tenerife erklärte die Inselrätin des Bereichs Naturschutz, Isabel García, dass der Landschaftspark von Teno ein Ort von großem ökologischen und ländlichen Wert sei. Deshalb würde das Interesse des Rates daran bestehen, sich für die Verbesserung seiner Bedingungen einzusetzen, einschließlich der Maßnahmen, die in dieser Woche genehmigt worden seien. Auch das gesamte Makroprojekt in der Schlucht von Masca, das den Tausenden von Touristen, die in diesen Raum kommen, Sicherheit bietet soll, diene der Pflege der biologischen Vielfalt und der Verbesserung Landschaft .

Im Rahmen dieser Maßnahmen soll das offizielle Wegenetz instandgehalten und verbessert werden, einschließlich der Hinweissysteme. Darüber hinaus sollen auf den Forststraßen und anderen in dieser Umgebung befindlichen Landstraßen Schlaglöcher und Rinnen repariert, Gräben und Seitenschnitt gereinigt, Stützmauern repariert sowie alle notwendigen Arbeiten zur Aufrechterhaltung des Betriebs dieser Straßen durchgeführt werden.

Und auch bei dieser Aktion sollen die eingeführten exotischen Arten kontrolliert werden, wobei auf jeden Fall versucht werden soll, die heimische Flora zu respektieren, die die Zone wiederbesiedelt.

Da es sich um ein ländliches Gebiet handle, umfasse dieser Auftrag auch die Produktion lokaler Obstsorten der Region, in der sich der Landschaftspark von Teno befindet. Ziel dieser Tätigkeit sei es, bei den Landwirten den erneuten Anbau auf stillgelegten landwirtschaftlichen Flächen zu fördern und die Produktion von Obst traditioneller Sorten als differenzierendes Produkt der Region zu unterstützen. Dazu gehöre die Beschaffung von Quitten, Mandeln, Weinstöcken, Brombeeren, Walnüssen, Kastanien und Feigen, vor allem durch die Beschaffung des notwendigen Pflanzenmaterials für die Reproduktion. Dabei sollen die Daten genutzt werden, die vom Büro für die Verwaltung des Landschaftsparks von Teno, vom Zentrum für die Erhaltung der landwirtschaftlichen Biodiversität Teneriffas (CCBAT) und durch den Kontakt mit der lokalen Bevölkerung zur Verfügung gestellt werden. Dazu gehört auch die Betreuung und Pflege während des festgelegten Zeitraums.


Die aktuellsten News: