Busbahnhof von Puerto de la Cruz

Inselpräsident Pedro Martín eröffnete am Freitag den Busbahnhof von Puerto de la Cruz offiziell …

Nach einem Bericht des Diario de Tenerife hob Martín hervor, dass die moderne Station angepasst und für alle Menschen zugänglich sei. Das Modell zeige, dass die Inselregierung auch weiterhin ein festes Engagement für den öffentlichen Verkehr haben werde.

Bis zum Jahresende sollen 70 neue Fahrzeuge in den TITSA-Fuhrpark aufgenommen werden. Darüber hinaus sei vorgesehen, 50 weitere Fahrer einzustellen, um die Ausnutzung der Busse zu verbessern. Das Ziel bestehe darin, das öffentliche Verkehrsnetz zu haben, das die Bürger verdienen, ausgestattet mit dem Komfort, den sie verlangen.

Der Bürgermeister von Puerto de la Cruz, Marco Gonzalez, bedankte sich bei denen, die daran gearbeitet haben, diese Station zu verwirklichen und betonte, dass sie den Bedürfnissen der Bürger und Touristen, die Puerto de la Cruz besuchen, mehr als gerecht werde.

Der Inseldirektor für Mobilität, José Alberto León Alonso, betonte, dass dies die größte Busstation im Norden und die viertgrößte auf der Insel sei. Es werde erwartet, dass sie jedes Jahr durch 1,3 Millionen Menschen genutzt wird, mit durchschnittlich 3.600 Fahrgästen pro Tag.

Nach den Ansprachen gab es einen Rundgang durch die Einrichtungen. Für diese mit 2,2 Millionen Euro veranschlagte Anlage wurden von der Inselregierung 1,4 Millionen Euro bereitstellt und vom Consorcio Urbanístico para la Rehabilitación del Puerto de la Cruz die restlichen 690.000 Euro.

Lesen Sie dazu bitte auch: Neue Busstation in Puerto de la Cruz eröffnet.


Die aktuellsten News:



News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv