Kooperationsvereinbarung Teneriffa

Vueling und die Inselregierung Teneriffas geben eine Kooperationsvereinbarung zur Förderung der Insel für das Jahr 2020 bekannt …

Die Fluggesellschaft kündigt laut eines Berichtes im Diario de Tenerife darüber hinaus eine verbesserte Anbindung an die Insel an, indem für das nächste Jahr mehr als 290.000 zusätzliche Sitzplätze angeboten werden. Auch soll es eine erhöhte Frequenz von Verbindungen nach Sevilla, Valencia, Zaragoza, Oviedo und Malaga geben.

Vueling, eine zur IAG-Gruppe gehörende Fluggesellschaft, hat am heutigen Freitag zusammen mit der Inselregierung Teneriffas eine Kooperationsvereinbarung zur gemeinsamen Förderung der Insel Teneriffa für das Jahr 2020 bekannt gegeben. Die feierliche Unterzeichnung erfolgte heute Morgen in Santa Cruz de Tenerife vom Inselpräsidenten Pedro Martín, dem Tourismusrat José Gregorio Martín Plata und Michael Delehant, Chief Strategy & Network Officer von Vueling.

Die Kooperationsvereinbarung umfasst einen Arbeitsplan, dessen Ziel es ist, die Insel auf verschiedenen Märkten, insbesondere in Spanien und Portugal, zu fördern. Damit soll eine größere Anzahl von Besuchern angezogen werden, die das Angebot Teneriffas an 365 Tagen im Jahr nutzen können: Natur, Gastronomie, Kultur und natürlich das Klima. Die wichtigste angekündigte Neuerung ist die Einführung einer neuen Route, die die Inselhauptstadt mit der Stadt Dakar zweimal pro Woche verbindet.

Nach den Ausführungen von Pedro Martín ist Vueling das Unternehmen mit dem höchsten Anteil an Verbindungen zwischen Teneriffa und der iberischen Halbinsel. Von den insgesamt 735.078 Passagieren, die zwischen Januar und September dieses Jahres mit dem Flugzeug auf der Insel ankamen, seien 26 Prozent mit Vueling gereist. „Wir schätzen das Engagement des Unternehmens auf der Insel sehr. Wir müssen das Bild von Teneriffa in diesem Kontext der Unsicherheit verbreiten und gleichzeitig Touristen von der Halbinsel anziehen, um die Schwierigkeiten auszugleichen, die durch die jüngsten Ereignisse entstanden sind und die sich direkt auf den Tourismusmarkt der Insel auswirken“, unterstrich er.

Michael Delehant führte seinerseits aus: „Wir bleiben Teneriffa und den Kanarischen Inseln als Ganzes verpflichtet. Dieses Kooperationsabkommen ist ein neues Beispiel für die Bedeutung dieses Marktes für Vueling, und wir hoffen, dass alle Aktivitäten, die wir mit dem Cabildo de Tenerife zur Förderung des Tourismus umsetzen, der sozioökonomischen Entwicklung sowohl der Insel als auch der gesamten Kanarischen Inseln dienen.“

Vueling, ein Unternehmen der IAG-Gruppe, ist eine der wichtigsten Low-Cost-Airlines in Europa. Das Unternehmen betreibt 120 Kurz- und Mittelstreckenziele in Europa, Nordafrika und dem Mittleren Osten, die mit einer Flotte von 120 Airbus A319, A320, A320neo und A321.


Die aktuellsten News:



News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv