Kanaren mit zunehmende Bewölkung

Nachdem sich das Wochenende auf den Kanarischen Inseln überwiegend sonnig und mit nur vereinzelten Wolken zeigte, muss zu Wochenbeginn mit mehr Bewölkung und gelegentlichem Regen gerechnet werden …

So soll der Montag auf Lanzarote und Fuerteventura sowie im Norden und Nordosten Teneriffas und Gran Canarias überwiegend bewölkt beginnen und gegen Mittag zu wechselnder Bewölkung übergehen. Dabei kann es gelegentlich auch zu leichten Regenfällen kommen, die vor allem in den Morgen- und den Abendstunden zu erwarten sind.

Am Dienstag soll dann auch der Norden und Nordosten der westlichen Inseln betroffen sein, wobei sich die leichten Niederschläge in der zweiten Tageshälfte verstärken können. Auch auf Lanzarote und Fuerteventura muss dann mit zunehmender Bewölkung gerechnet werden.

In den übrigen Gebieten sollen leichte Bewölkung oder klarer Himmel vorherrschen.

Die Temperaturen sollen allgemein leicht zurückgehen.

Der Wind aus Nord soll am Dienstag auf Nordost drehen. In den höheren Lagen muss mit starkem oder wechselndem Wind aus Nord gerechnet werden.

Die spanische Halbinsel und die Balearen

Starke Windböen haben am Wochenende in verschiedenen Teilen Spaniens zu zahlreichen Schäden geführt. Eine 37-jährige Frau wurde in einem Park in Palma von einer umstürzenden Palme getroffen und verstarb an den Verletzungen.

Umstürzende Bäume sowie heruntergefallene Äste und Kabel beschädigten nach Medienberichten vor allem Autos.

An der gesamten kantabrischen Küste im Norden Spaniens herrschte Westwind der Stärke zehn mit Böen und die Wellen erreichten Höhen von bis zu acht Metern.

Auswirkungen der derzeitigen Unwetter in Spanien sind auf den Kanarischen Inseln nicht zu erwarten.


Die aktuellsten News:



News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv