Ärzteteam betritt Schiff in Las Palmas

Ein unter der Flagge Singapurs fahrendes Schiff brachte am Dienstagnachmittag gegen 16 Uhr 33 Menschen in den Hafen La Luz von Las Palmas …

Nach Medienberichten wurden die Menschen von dem Schiff 330 Meilen südlich der Insel aufgenommen, als sie versuchten, die kanarischen Küsten an Bord eines Pateras zu erreichen. Das Schiff, das vom Senegal kam, hatte eigentlich nicht die Absicht, auf den Kanaren anzulegen. Das Rote Kreuz bereitete die Hilfsmaßnahme vor.

Nach Aussage des Kapitäns gab es vier Tote und ein Mensch wird vermisst. Die Anzahl der Toten, die sich auch auf dem Schiff befanden, wird von den Justizorganen bestätigt. Von den 29 überlebenden Männern wurden vier nach Angaben des kanarischen Rettungsdienstes wegen Dehydrierung ins Krankenhaus überführt.

Es handelte sich um das sechste Boot, deren Besatzung innerhalb von 24 Stunden in den kanarischen Gewässern gerettet wurde.

Lesen Sie zu diesem Theme bitte auch: Neuer Migrationsansturm auf die Inseln.

Die aktuellsten News:



News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv