Deutscher Wanderer stirbt nach Erdrutsch

Am heutigen Montag kam bei einem Erdrutsch im Gebiet Marcos y Cordero (Gemeinde San Andrés y Sauces) ein deutscher Wanderer ums Leben …

Laut Information des kanarischen Rettungsdienstes 112 stürzte der 59-jährige Mann gegen 14.00 Uhr aus einer noch unbekannten Höhe in die Schlucht und verletzte sich dabei so schwer, dass er noch am Unfallort verstarb. Mit einem Hubschrauber wurde er zum Hubschrauberlandeplatz des Hospital General de La Palma evakuiert.

Nach einem Bericht des kanarischen Fernsehsenders RTVC war der Deutsche gerade mit seiner Partnerin und weiteren Personen in dem Gebiet unterwegs, als die Erde ins Rutschen kam.

Laut Fernsehbericht wurde der Wanderweg PR LP 06 von Marcos und Cordero inzwischen gesperrt, um Menschen vor möglichen weiteren Erdrutschen zu schützen.

Dies ist bereits der zweite deutsche Wanderer, der innerhalb von zwei Wochen auf La Palma ums Leben kam.

Lesen Sie bitte auch: Tödlicher Wanderunfall im Nationalpark auf gesperrtem Weg.


Die aktuellsten News:



News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv