Bootsbrand in Puerto Colón Teneriffa

Neben der Löschungs eines Brandes auf einem Boot am Montagmorgen, waren die Einsatzkräfte der Feuerwehr von Teneriffa an diesem Wochenende vor allem mit der Unterstützung von Wanderern beschäftigt …

So kam es am Montagmorgen laut einem Bericht der Feuerwehr gegen 3.40 Uhr zu einem Löscheinsatz auf einem Boot in Puerto Colón (Gemeinde Adeje). Da das Wasserfahrzeug vollständig in Brand geraten war, stand hier der Schutz der benachbarten Boote vor übergreifenden Flammen im Vordergrund. Die Löscharbeiten konnten erfolgreich abgeschlossen werden, und es gab keinen Hinweis auf Verletzte.

Bereits am Freitag brauchte ein Mann auf dem Weg von Erjos nach Cuevas Negras (Gemeinde Los Silos) Hilfe. Aufgrund starker Schmerzen im Knie, die ihn am weiteren Gehen hinderten, wurde er von Feuerwehrleuten an den Ort gebracht, an dem ihn ein Krankenwagen aufnehmen konnte.

Am Sonntag stürzte gegen 11.30 Uhr ein 51-jähriger Mann auf dem Camino San Roque (Gemeinde La Laguna). Auch dieser Bereich war für den Krankenwagen nicht zugänglich, sodass die Evakuierung durch die Feuerwehr erfolgen musste. Anschließend wurde der Mann mit dem Krankenwagen ins Hospital Universitario de Canarias befördert.

Etwa zur gleichen Zeit klagte ein älterer Wanderer im Bereich Caserío Madre Juana (Gemeinde Los Realejos) über gesundheitliche Probleme. Nachdem er von der Feuerwehr lokalisiert werden konnte, wurde er zum bereitstehenden Krankenwagen begleitet.


Die aktuellsten News:



News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv