Flughafen Teneriffa-Süd

Die Flughäfen der Kanarischen Inseln und der Balearen verloren infolge des Konkurses des britischen Reiseveranstalters Thomas Cook im September im Vergleich zum Vorjahr mehr als 130.000 Passagiere …

Nach Angaben des spanischen Flughafenbetreibers AENA gingen die Passagierzahlen auf dem Flughafen Fuerteventura im September um 46.500 (-9,1 Prozent) und auf Gran Canaria sogar um 64.413 (6,1 Prozent) zurück. Die Flughäfen Teneriffa-Süd (-3,1 Prozent) und  Lanzarote (-1,2 Prozent) waren weniger betroffen.

Die anderen Flughäfen der Kanarischen Inseln erzielten im Monat September sogar Zuwächse. So waren es auf dem Flughafen Teneriffa-Nord 7,2 Prozent mehr Passagiere, auf La Palma 5,9 Prozent, auf El Hierro 6,3 Prozent und auf La Gomera sogar 22,6 Prozent.

Die Zahlen werden allerdings auch von der Rückholaktion in der letzten Septemberwoche, der sogenannten Operation Matterhorn, beeinflusst.

Der allgemeine Rückgang auf den Kanarischen Inseln und den Balearen steht im Gegensatz zu den Zuwächsen auf anderen spanischen Flughäfen.

Madrid-Barajas war mit 5,57 Millionen Passagieren der verkehrsreichste im September und verzeichnete ein Verkehrswachstum von 7,1 Prozent. Es folgte Barcelona-El Prat mit 5,1 Millionen Passagieren und einem Zuwachs 5,4 Prozent gegenüber dem Monat August.

Über das Jahr gesehen verzeichnete bisher der Flughafen Fuerteventura 8,1 Prozent, gefolgt von Gran Canaria 2,0 Prozent Rückgang. In den übrigen Flughäfen der Kanaren sind die Zahlen für die ersten neun Monate positiv: Teneriffa-Nord 6,1 Prozent, Teneriffa-Süd 2,7 Prozent und Lanzarote 0,8 Prozent Zuwachs.


Die aktuellsten News:



News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv