Überwachung des Strombedarfs auf Teneriffa

Am heutigen Sonntag kam es gegen 13.00 Uhr zu einem totalen Stromausfall, der schrittweise wieder beseitigt wurde, was aber noch bis in die Nacht hinein dauern kann …

Ohne Vorankündigung blieben Fahrstühle genau so stehen wie die Straßenbahnen, die Ampeln versagten ihren Dienst bei der Verkehrslenkung, Geschäfte und zahlreiche Restaurants mussten geschlossen werden, Fleischereien und andere Lieferanten von zu kühlender Ware mussten sich schnellstens um Notstromaggregate kümmern.

Ab circa 13 Uhr ging nichts mehr. Dafür liefen die Kommunikationsverbindungen heiß und das alles verbindende Internet war meist nur für kurze Zeit zu bekommen. Chaos pur – in einer Kommunikationsgesellschaft, die auf Stromnetz und Internet angewiesen ist.

Krankenhäuser und Flughäfen sind allerdings für solche Ereignisse gewappnet und konnten prüfen, ob ihre Vorsorge gut geplant war. Vorfälle in diesem Bereich sind bisher nicht bekannt.

Konkret soll der Stromausfall um 13.11 Uhr aufgrund eines technischen Problems aufgetreten sein, so die Erstmeldung der Kanarenregierung. RED ELÉCTRICA und ENDESA waren beauftragt die Versorgung mit Elektroenergie wieder herzustellen. Nach Medienberichten soll es zu einer kleinen Explosion in einem Kraftwerk bei Candelaria gekommen sein.

Der Flughafenbetreiber AENA informierte zwischendurch, dass es auf den Flughäfen Teneriffas aufgrund des Einsatzes eigener Generatoren keine Probleme gäbe.

Dafür hatte aber die Feuerwehr Teneriffas genug zu tun, denn vor allem in der Metropole mussten eingeschlossene Personen aus den Fahrstühlen befreit werden.

Laut einer Meldung der Inselregierung wurde vorübergehend auch ein kostenloser Shuttle-Dienst mit TITSA-Bussen eingerichtet, um vor allem den Service zum Flughafen weitgehend abzudecken, zumal die Straßenbahn in der Metropole völlig ausgefallen war.

Bis gegen 20.30 Uhr sollen laut Information der Inselregierung etwa 50 Prozent der Energieversorgung auf der Insel wieder hergestellt worden sein. Aber auch die Wasserbetriebe seien noch dabei, die Funktion ihrer Anlagen zu überprüfen.

Auch die Redaktion des Portals Teneriffa-heute.net war von diesem Stromausfall betroffen und bittet um Entschuldigung, dass nicht zeitnah informiert werden konnte.


Die aktuellsten News:



News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv