Das Mietpreispflänzchen

Eine Wohnung auf den Kanarischen Inseln langfristig zu mieten, wird immer schwieriger …

Nach einem Bericht des kanarischen Fernsehsenders RTVC sind die Mietpreise seit 2014 nicht nur um mehr als 40 Prozent gestiegen, es daure oft auch Monate, um überhaupt einen bezahlbaren Wohnraum zum Leben zu finden.

Die teuersten Mietwohnungen werden in den beiden Provinzhauptstädten Las Palmas de Gran Canaria und Santa Cruz de Tenerife angeboten.

In El Hierro sollen die Preise zwischen 300 und 500 Euro pro Monat liegen. In La Palma soll die günstigste Wohnung 360 Euro und die teuerste 800 Euro Miete kosten, in La Gomera sind Mieten zwischen 550 und 650 Euro angesagt.

Auf der Insel Teneriffa ist in Garachico noch eine Wohnung für 290 Euro zu finden, verglichen mit der 1.800 Euro teureren Wohnung in Santa Cruz de Tenerife.

Auf Lanzarote kann die Miete einer Wohnung zwischen 550 und 1.100 Euro pro Monat kosten. Auf Fuerteventura sollen die Preise zwischen 400 und 875 Euro liegen.

Auf Gran Canaria reicht das Angebot von 300 Euro pro Monat in Moya bis 2.700 Euro pro Monat in Las Palmas de Gran Canaria.


Letzte Meldungen und Nachrichten:



News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv