Premios de Turismo Islas Canarias 2019

Der Präsident der Kanarischen Inseln und die Ministerin für Tourismus, Industrie und Handel würdigen die Entwicklung der beiden Gewinner und überreichten die Premios de Turismo Islas Canarias 2019 …

Die Ehrung fand am heutigen Freitag im Edificio Elder in Las Palmas de Gran Canaria statt.

Der Preis für das internationale Ansehen der Kanarischen Inseln ging an den deutschen Reiseveranstalter TUI für sein festes Engagement auf den Inseln seit fünfzig Jahren. Die Direktorin der TUI auf den Kanarischen Inseln, Linda Phelps, hob die Zusammenarbeit hervor, die von den kanarischen Verwaltungen seit jeher praktiziert werde, und betonte, dass die Inseln ein sehr wichtiges Ziel für die Geschäftsstrategie der TUI sei. Diese wachse in der Region weiter, wo es 34 eigene Hotels gäbe und ein neues auf La Palma eröffnet werden solle.

Die Auszeichnung würdigt auch die Arbeit von Pablo Barbero für seine jahrzehntelange, mit dem Tourismus verbundene berufliche Karriere. Barbero war Direktor des Hotels Santa Catalina, Vertreter der Föderation der Hotels und des Tourismus von Las Palmas und Tourismusrat von Las Palmas de Gran Canaria. Die beiden Töchter des Preisträgers, Beatriz und Paula Barbero, übernahmen die Anerkennung und dankten ihrem Vater dafür, dass er ihnen beigebracht habe, mit Mühe alles erreichen zu könne, was man im Leben vorhabe.

An der Veranstaltung nahmen auch Vertreter öffentlicher Institutionen und des Tourismussektors teil, denen der Kanarenpräsident inmitten der durch den Konkurs von Thomas Cook entstandenen Situation eine Botschaft der Stärke und Einheit verkündete.

Der Präsident betonte, dass die Kanarischen Inseln aufgrund ihrer Landschaften, ihrer Kultur, ihrer Gastronomie, ihrer Infrastrukturen und ihrer Großzügigkeit auch weiterhin ein attraktives Ziel seien.

Der Präsident konzentrierte sich in seiner Rede auch darauf, die Kanarischen Inseln als nachhaltiges Ziel hervorzuheben, gerade am heutigen Tag, an dem Demonstrationen für Maßnahmen gegen den Klimawandel stattfinden. Für Torres sei es wichtig, dass die Kanarischen Inseln angesichts dieser realen Bedrohung ein Beispiel geben. Der Präsident der Kanarischen Inseln ist der Ansicht, dass die Inseln eine Referenz für die Erhaltung der Umwelt sein sollten, damit die Besucher erfahren, dass es hier ein Umweltbewusstsein gäbe und dass man es an die Menschen weitergeben könne. Dass diese Botschaft verbreitet werde, fördere auch einen qualitativ hochwertigen Tourismus.

Letzte Meldungen und Nachrichten:



News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv