Dieselautos Kanaren

Der Absatz von Dieselfahrzeugen hat sich auf den Kanarischen Inseln in den ersten acht Monaten des Jahres gegenüber 2017, also vor zwei Jahren, halbiert …

Dies erklärte laut Medienberichten der Unternehmerverband der Händler und Importeure auf den Kanaren, Fredica.

Insbesondere der Absatz von Dieselfahrzeugen sei von 6.344 Pkw und SUVs, die von Januar bis August 2017 auf den Inseln vermarktet wurden, auf 3.057 in diesem Jahr gesunken.

Der stärkste Rückgang sei im letzten Jahr zu verzeichnen. Von August 2018 bis August 2019 seien die Verkäufe von Dieselfahrzeugen um 46 Prozent gesunken.

Für Fredica sind die Ankündigungen der spanischen Regierung vom vergangenen Jahr über die Verabschiedung eines Gesetzes über den ökologischen Übergang für diesen starken Rückgang verantwortlich. Dazu kämen verwirrende Informationen über das Verbot des Verkaufs dieser Fahrzeuge ab 2040.

Auch die Vorschläge einiger Institutionen, wie der Regierung der Balearen, ab 2025 auf ihrem Territorium entsprechende verbindliche Maßnahmen für den Verkehr zu erlassen, trügen zu der Verunsicherung bei.



Letzte Meldungen: