integrativer Park in Puerto de la Cruz

Die nördliche Gemeinde Puerto de la Cruz hat den 5.800 Quadratmeter großen Stadtpark El Laurel im Gebiet La Paz in einen integrativen Park verwandelt …

Der auf den Kanarischen Inseln einzigartig Park ist nicht nur wegen seiner Größe so besonders, sondern auch wegen seiner für Kinder mit Behinderungen konzipierten Spielelemente. Er bietet darüber hinaus Erholung für Menschen jeden Alters mit und ohne funktionale Verschiedenheit.

Die Einweihungsfeier des Parks fand am heutigen Donnerstagvormittag in Anwesenheit des Inselpräsidenten Pedro Martín, des Bürgermeisters von Puerto de la Cruz, Marco González, und des Generaldirektors für Tourismus-Infrastruktur der kanarischen Regierung, Fernando Miñarro, statt.

Pedro Martin, betonte bei der offiziellen Eröffnung dieses Parks, dass zur Verbesserung eines touristischen Ziels wie Puerto de la Cruz nicht nur die Modernisierung von Hotels, Zugängen und Alleen gehöre, sondern auch die Verbesserung der Lebensqualität. Am Ende werde die Qualität des Tourismus auch an der Qualität der Lebensbedingungen gemessen. Martin gratulierte und dankte auch den Müttern und Vätern von Kindern mit funktionaler Verschiedenheit, die einen wesentlichen Beitrag geleistet hätten, um dieses gute Ergebnis zu erzielen. Er versicherte ihnen, dass die Arbeit, die sie geleistet hätten, nicht nur für Puerto de la Cruz wichtig sei, sondern ein Beispiel für die Inselregierung und die Gemeinden darstelle.

Bürgermeister Marco Gonzalez betonte den integrativen Charakter des Parks, der nicht nur gemeinsames Spiel, sondern auch Lernen und Koexistenz fördere. Auch er hob die Rolle der Mütter aller Mädchen und Jungen hervor, die den Bau dieses Parks gefördert hätten, „denn ohne sie und ihren Antrieb wäre es nicht möglich gewesen“.

Der Generaldirektor für Tourismus-Infrastruktur der Kanarischen Regierung, Fernando Miñarro, betonte seinerseits, dass dieser neue öffentliche Raum das Ergebnis der ständigen Arbeit von vier öffentlichen Verwaltungen gewesen sei.



Letzte Meldungen: