Parlament Kanarische Inseln

Das kanarische Parlament erklärte am gestrigen Dienstag seine Unterstützung für die Installation des TMT auf dem Roque de los Muchachos auf La Palma …

Das Plenum des kanarischen Parlaments hat einstimmig eine institutionelle Erklärung angenommen, in der es seine Unterstützung für das Dreißig-Meter-Teleskop (TMT) zum Ausdruck bringt. Dies soll auf dem Roque de los Muchachos im Observatorium in Puntagorda (La Palma) gebaut werden, wenn es nicht in Mauna Kea (Hawaii) installiert wird.

In seiner Erklärung betont das Parlament, dass das TMT ein außergewöhnliches Projekt sei, das sowohl in materiellen als auch in menschlichen Hinsicht eine wissenschaftlich-technische Avantgarde und absolute Weltreferenz darstelle.

Daher wäre die Präsenz des TMT und seines internationalen Teams auf den Kanarischen Inseln ein wichtiger Schritt in der Strategie des Archipels zur Förderung der Zusammenarbeit mit anderen Ländern und zur Vertiefung seiner wissenschaftlich-technischen Darstellung.

Dieses Projekt werde der Welt erstklassige wissenschaftliche Fortschritte bringen und könne insbesondere La Palma und den Kanarischen Inseln zahlreiche sozioökonomische und kulturelle Vorteile bieten.

Die natürlichen Bedingungen der Inseln und die Unterstützung ihrer Institutionen, die zu den wissenschaftlichen und technologischen Kapazitäten dieses Teleskops hinzukommen, könnten es ermöglichen, eine einzigartige und außergewöhnliche Wissenschaft auf den Kanarischen Inseln zu entwickeln, die den Archipel zu einem Treffpunkt der Weltwissenschaften machen könne.

Das Parlament der Kanarischen Inseln erinnert daran, dass das Observatorio del Roque de los Muchachos des Instituto de Astrofísica de Canarias (IAC) im Jahr 2016 als alternativer Standort für die Installation des Dreißig-Meter-Teleskops (TMT) ausgewählt wurde, das für Jahrzehnte das größte Teleskop der nördlichen Hemisphäre sein könne. Der primär gewählte Standort auf in Mauna Kea (Hawaii) wird durch dortige Einwohner massiv abgelehnt.

Lesen Sie dazu auch: Kanarenregierung unterstützt Großes Teleskop (TMT).



Letzte Meldungen: