Altreifen Arico Teneriffa Kanaren

Die Inselregierung von Teneriffa will innerhalb von sechs Monaten mehr als 7.800 Tonnen Altreifen beseitigen, die sich zwischen 2001 und 2006 im Umweltkomplex von Teneriffa angesammelt hatten …

Der Inselrat für den Bereich Nachhaltige Entwicklung und Bekämpfung des Klimawandels, Javier Rodríguez Medina, präsentierte am gestrigen Dienstag im Verwaltungsrat der Inselregierung die Vergabe des Auftrags für Dienstleistungen zur Beseitigung und Nachbehandlung von Abfällen.

Die Arbeiten wurden im Rahmen eines ordentlichen Ausschreibungsverfahrens an die Firma GESCANEUS mit einem Budget von 2.117.114,05 Euro vergeben.

Die Inselregierung wolle für die Aufbereitung der ungenutzten Reifen sorgen, um eine Verbrennung zu verhindern, die zu Umweltkatastrophen führen könne, wie sie im vergangenen Jahr in Seseña (Castilla-La Mancha) stattgefunden haben.

Es sei eine echte Gefahr, wenn etwas Ähnliches passiere. Die Verbrennung des Materials würde eine Rauchwolke mit enormer Toxizität verursachen, bemerkte Inselpräsident Pedro Martin.





News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv