Waldbrand in Valleseco unter Kontrolle

Die Regierung der Kanarischen Inseln senkte die Notsituation beim Waldbrand von Valleseco auf Stufe 1 und übergab die Verantwortung wieder an die Inselregierung …

Der Minister für öffentliche Verwaltung, Justiz und Sicherheit der Regierung der Kanarischen Inseln, Julio Pérez Hernández, hat als Direktor des Sonderplans für den Katastrophenschutz und die Notfallreaktion bei Waldbränden auf den Kanarischen Inseln (INFOCA) die Situation des Waldbrandes in Valleseco auf Stufe 1 gesenkt, wobei sich der Brand in einer kontrollierten Phase befindet.

Von nun an übernimmt die Inselregierung von Gran Canaria das Management des Notfalls beim Einsatz der Ressourcen und die Kommunikation mit der Bevölkerung bis der Brand als beendet erklärt werden kann.

Diese Erklärung betrifft den territorialen Umfang des Waldbrandes und seinen Sicherheitsbereich in den Gemeinden Valleseco, Vega de San Mateo, Artenara, Tejeda, Moya, Santa María de Guía, Gáldar und Agaete.

Es werden die gleichen Präventivmaßnahmen aufrechterhalten und der Zugang zum Gebiet für die Wohnnutzung und die grundlegenden wirtschaftlichen Tätigkeiten gestattet. Freizeitaktivitäten, Festlichkeit, aktiver natürlicher Tourismus und sportliche Aktivitäten sind weiterhin verboten, insbesondere solche, die mit einer große Konzentration von Menschen verbunden sind. Es wird empfohlen, den Transit durch den Territorialbereich zu vermeiden, indem er auf das unbedingt Notwendige reduziert wird.





News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv