Wetterwarnung

Neben der Küstenwarnung für alle Kanarischen Inseln hat die kanarische Regierung einen zusätzlichen Küstenalarm für Garachico im Norden Teneriffas erklärt …

Der staatliche spanische Wetterdienst hat ab Samstag 10 Uhr Warnstufe Gelb für die Küsten La Palmas, El Hierros, La Gomeras, die nördliche und nordöstliche Küste Teneriffas, die nördliche Küste Gran Canarias und die Küsten Lanzarotes und Fuerteventuras ausgegeben. Sie wird auch für die ersten Stunden am Sonntag gelten. Es werden allgemein Wellen mit einer Höhe bis fünf Meter erwartet.

Aufgrund der Wetterbedingungen hat die Regierung der Kanarischen Inseln für den Ort Garachico im Norden Teneriffas, der beim letzten Küstenalarm sehr beschädigt wurde, bereits ab Samstag 6 Uhr einen Alarm auf Grundlage des Notfallplanes (PEFMA) erklärt. Ab den Mittagsstunden wird hier Wind aus Ost-Nordost mit der Stärke 5 bis 6 erwartet der im Zusammenhang mit dem unruhigen Meer zu Wellen bis zu fünf Metern Höhe führen kann. Die größten Wellen soll es zwischen 9 Uhr und 18 Uhr geben, die aber mit der Flut gegen 12 Uhr noch verstärkt werden können.

Die Bevölkerung ist aufgerufen, den Weisungen der zuständigen Behörden Folge zu leisten und sich auch selbst zu schützen.