Ankunft von Touristen im Flughafen Teneriffa-Süd

Auch wenn im Jahr 2018 weniger ausländische Touristen die Kanarischen Inseln besuchten, so haben sie hier doch mehr Geld als im Vorjahr ausgegeben …

Wie das spanische Instituto Nacional de Estadística (INE) am heutigen Freitag veröffentlichte, kamen im vergangenen Jahr 13,75 Millionen ausländische Touristen auf die Inseln, das sind 462.308 weniger als im Jahr zuvor und entspricht damit einem Rückgang von 3,3 Prozent. Allerdings hatte das Jahr 2017 einen historischen Besucherrekord zu verzeichnen.

Trotz der Abnahme der Besucherzahl, stiegen die Ausgaben von Reisenden aus anderen Ländern für ihren Urlaub auf den Kanarischen Inseln um fast 2 Prozent. Damit schloss das Jahr 2018 nach Angaben des INE mit 17,177 Milliarden Euro, das sind 334 Millionen mehr als 2017.

Nach der Anzahl der ausländischen Touristen waren die Kanarischen Inseln im Jahr 2018 das drittgrößte Reiseziel in Spanien. Die Besucher kamen mit 36,8 Prozent vor allem aus Großbritannien. Dem folgten die Deutschen mit 20,3 Prozent.

Im Dezember 2018 waren die Kanaren allerdings das Hauptziel in Spanien und empfingen mit 1,3 Millionen ausländischen Besuchern genau so viel, wie im Jahr zuvor.


 Gut finden | kommentieren | teilen 
bei  FB Facebook 62x22   Tw Twitter 62x22   g google 62x22