Teide-Nationalpark

Während der letzten Ratssitzung der Inselregierung wurden verschiedene Projekte genehmigt, die auch den Teide-Nationalpark betreffen …

So wurde eine Investitionssumme von rund 2,1 Millionen Euro für die Planung und Installation von Interpretationssystemen im Besucherzentrum von Cañada Blanca genehmigt. Das öffentliche Unternehmen Tragsa wurde mit diesen Maßnahmen betraut. Die Ausführungsdauer wurde auf 22 Monaten festgelegt.

Der Auftrag umfasst alle interpretativen Elemente des Besucherzentrums Cañada Blanca. Die wichtigsten interpretierenden Elemente sind dabei Einführung in den Teide Nationalpark, das Leben auf den Gipfeln des Teide, Wissenschaftsgeschichte im Teide Nationalpark und die Forschung im Teide Nationalpark sowie die astronomische und atmosphärische Forschung auf Teneriffa. Ebenso sind eine Außenterrasse mit interpretativen Landschaftstafeln mit einer dreidimensionalen Modellierung und Bänke vorgesehen. Darüber hinaus umfassen die Bauarbeiten unter anderem auch die Feuerlösch- und Kommunikationseinrichtungen des Zentrums.

Außerdem wurde die Verbesserung der Wege und der Landschaftsgestaltung im Teide-Nationalpark (2018-2019) genehmigt, die von dem öffentlichen Unternehmen Gesplan durchgeführt wird. Die Arbeiten beinhalten eine Investition von 190.615 Euro und haben eine Ausführungsfrist von vier Monaten.

 

 Gut finden | kommentieren | teilen 
bei     Facebook-Artikel    Twitter-Artikel    Logo G+


ANZEIGE