Markenfälscher

Sieben Männer und eine Frau wurden in San Bartolomé de Tirajana wegen des Verdachts der Herstellung oder des Vertriebs gefälschter Markenprodukte festgenommen …

Laut eines Berichtes der Policía Nacional werden zwei der Festgenommenen beschuldigt, gefälschte Kleidung und Accessoires bekannter Marken hergestellt zu haben, um sie später in Einrichtungen eines bekannten Einkaufs- und Freizeitzentrums in Playa del Inglés zu vertreiben. Die anderen sechs Festgenommenen wurden als Eigentümer oder Mitarbeiter von Unternehmen identifiziert, in denen sich gefälschte Waren befanden.

Bei Routinekontrollen hatten Polizisten in drei Geschäften eines Einkaufs- und Freizeitzentrum in Playa del Inglés angebotene Waren entdeckt, die wahrscheinlich gefälscht waren. Daraufhin wurde mithilfe eines Gerichtssachverständigen eine Durchsuchung der genannten Geschäftsräume durchgeführt, wo schließlich Kleidung und Accessoires im Wert von 1.267.700 Euro beschlagnahmt wurden.

Fünf Männer und eine Frau, die von den Polizisten als Eigentümer oder Angestellte der eingetragenen Unternehmen identifiziert werden konnten, wurden als mutmaßliche Täter einer gewerblichen Schutzrechtsverletzung festgenommen. Die weiteren Untersuchungen führten zu zwei Männern, denen die Fälschung und Verbreitung der Artikel vorgeworfen wird und die bereits Vorstrafen wegen ähnlicher Delikte haben. Auch sie wurden festgenommen.

Die entsprechenden Berichte wurden an die zuständige Justizbehörde weitergeleitet.

 

 Gut finden | kommentieren | teilen 
bei     Facebook-Artikel    Twitter-Artikel    Logo G+


ANZEIGE