Tod eines Mannes beim Tauchen

Ein 57-jähriger Mann starb heute beim Tauchen an der Westküste Teneriffas …

Nach Information der Zentrale des kanarischen Rettungsdienstes (Cecoes) gab es am heutigen Donnerstag gegen 11.15 Uhr eine Meldung, dass ein Mann beim Tauchen einen Herz-Kreislauf-Stillstand erlitten hatte und mit einem Schlauchboot zum Pier von Playa San Juan (Gemeinde Guía de Isora) gebracht worden war.

Am Ort befindliche Rettungsschwimmer führten sofort Reanimationsversuche durch, bis das medizinische Personal eintraf. Trotz Fortsetzung der Wiederbelebungsversuche, die erfolglos blieben, musste der Tod des Mannes bestätigt werden. Die Untersuchung zur Todesursache wurde eingeleitet.

Auf Facebook liken • kommentieren • teilen