aufgezeichnete Blitze

Kanarische Inseln • Die Generaldirektion für Sicherheit und Notfälle der kanarischen Regierung beendet auf der Grundlage der aktuellen Wettervorhersagen um Mitternacht die bestehende Regenwarnung auf Lanzarote und Fuerteventura …

Die Alarmstufe wird allerdings nur auf Vorwarnung herabgesetzt. Damit wird eingeschätzt, dass es kein meteorologisches Risiko für die Bevölkerung im Allgemeinen mehr gibt. Trotzdem besteht weiterhin die Möglichkeit für örtlich starke Niederschläge und Gewitter.
Am heutigen Donnerstag gab es zwischen Mitternacht und 15 Uhr nachmittags auf dem Archipel 253 Einsätze über den Notruf 112, davon 149 auf Teneriffa, 55 auf Gran Canaria, 29 auf Fuerteventura und 20 auf Lanzarote.