Als am gestrigen Vormittag das Buchungssystem Amadeus für mindestens eine halbe Stunde abstürzte, wurden mehrerer Fluggesellschaften weltweit lahmgelegt und lange Warteschlangen und Verspätungen auf Flughäfen verursacht. Nach Angaben der britischen Tageszeitung The Telegraph waren der Londoner Flughafen von Gatwick, Charles de Gaulle in Paris, Reagan Airport in Washington, Changi in Singapur und Johannesburg, Zürich und Melbourne am stärksten betroffen. Das Amadeus-System ist ein computergestütztes System, das die Abfertigung bestimmter Fluggesellschaften auf den Flughäfen regelt. Ein Vertreter des spanischen Flugplatzbetreibers AENA bemerkte dazu, dass dieser Ausfall auf den Kanarischen Inseln von den Passagieren praktisch „nicht einmal bemerkt" worden sei, da die Abrechnung weiterhin manuell durchgeführt wurde.