2017 09 28 Ryanair
Foto © Ryanair

Ryanair hat angekündigt, während der Wintersaison weitere Fluglinien zu streichen. Eine zusätzliche Planänderung zu den bereits betroffenen 400.000 Passagieren mit gebuchten Flügen ab November. Die Maßnahme betrifft 34 Strecken in den Wintermonaten, von denen sich zwei in Spanien befinden, die Verbindung zwischen Gran Canaria und der schottischen Stadt Glasgow sowie die Verbindung zwischen Castellón und der bulgarischen Hauptstadt Sofia. Ryanair hat angekündigt, dass zwischen dem 17. November 2017 und 18. März 2018 von den 400 Flugzeuge ihrer Flotte 25 nicht mehr in Betrieb gehen werden und damit 18.000 Flüge annullieren würden. Der Präsident des Unternehmens, Michael O' Leary, entschuldigte sich für diese neuen Stornierungen und betonte, dass „rund 99 Prozent der 129 Millionen Nutzer des Unternehmens nicht betroffen“ sein würden.