Fernando Iglesias Espiño

Gran Canaria • Die Polizei sucht einen Gefangenen, der wegen mehrfachen Mordes seit 22 Jahren in Haft ist und Mitte August von einem Hafturlaub nicht zurückkehrte.

Fernando Iglesias Espiño, 54 Jahre alt und 1,75 Meter groß, hatte 1996 seine Frau und seine zwei Kinder in Jinámar getötet. Am 11. August hatte er das Gefängnis in Ourense (Galizien) verlassen und sollte nach einem Wochenendeurlaub zwei Tage später wieder zurückkehren. Nach Polizeiangaben befand er sich nach Verbüßung von Dreivierteln seiner Haftzeit in einem Regime, in dem er das Gefängnis jede Woche verlassen konnte. Bisher sei dabei nichts vorgefallen.
Jetzt sucht ihn die Policía Nacional landesweit und bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Informationen können über die Telefonnummern 091, 062 oder 112 sowie die Mailadresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! gegeben werden.