Mini-Reinigungspunkte auf Teneriffa

Teneriffa • Dank der „mini puntos limpios“, die in einem Dutzend Gemeinden auf der Insel installiert wurden, konnten neben 33 Tonnen Hausmüll auch 600 Liter Pflanzenöl entsorgt werden.

Darüber hinaus fielen 1.400 Kilo Elektro- und Elektronikschrott, 900 Kilo Lacke, Lösungsmittel und Farben, 350 Kilo Batterien, 3.400 Kilo Kleidung und Schuhe und 2.000 Kilo Holz an.

Der Vizepräsident und Rat für Umwelt und Nachhaltigkeit, José Antonio Valbuena, würdigte die guten Ergebnisse dieser Initiative und versicherte, dass er bereits an der Aufnahme neuer Einheiten arbeite, um den Forderungen der verschiedenen Stadtverwaltungen nachzukommen. Diese Zahlen zeigten ein größeres Bewusstsein in der Öffentlichkeit, wenn es darum geht, diese Abfälle in den Haushalten richtig zu trennen. Es bleibe jedoch noch viel zu tun, um das von der Europäischen Union für die kommenden Jahre angestrebte Niveau zu erreichen, erklärte er.

Die Insel verfügt derzeit über vier Mini-Reinigungspunkte, an denen unter anderem Haushaltsöl, kleine elektrische und elektronische Geräte, Lacke, Schuhe, Lösungsmittel, Holz, CDs und DVDs, Metalle, Papier und Karton, Batterien, Farben, Kleidung, Röntgenbilder, Tinten und Toner deponieren werden können. Bisher wurden diese Anlagen in La Victoria, San Miguel, Los Realejos, Santa Cruz, Guía de Isora, Puerto de la Cruz, Garachico, Santa Úrsula, Fasnia und Tegueste aufgestellt. Der nächste Mini-Reinigungspunkt wird diese Woche in Los Silos platziert.



News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv