Playa Las Teresitas von Santa Cruz

Teneriffa • Die Insel wurde bei einer Umfrage des führenden Online-Reiseportals On the beach in Großbritannien unter Tausenden von Familien als das beliebteste Strandziel der Briten anerkannt.

Damit steht die Insel an der Spitze einer Liste, die auch Mallorca, die Costa del Sol, die Algarve (Portugal) und Gran Canaria umfasst. Hinter dieser Gruppe stehen Zypern, Lanzarote, Costa Blanca, Ibiza und die Türkei.

Die Umfrage zeigt auch, dass die Mehrheit der britischen Familien (54 Prozent) angeben, dass für sie gutes Wetter während ihrer Sommerferien an einem Strandort besonders wichtig ist. 40 Prozent erklären, dass sie lieber ins Ausland reisen, damit ihre Kinder andere Kulturen erleben können. 54 Prozent sagen, dass der Grund für die Wahl eines Urlaubs im Ausland ist, dass die Strände besser sind als in Großbritannien, und 34 Prozent denken, dass ein Urlaub an einem europäischen Strandort ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis bietet als zu Hause.
Andere Gründe, warum britische Familien ihre Tage in der Ferne verbringen, sind die Vielfalt der Sehenswürdigkeiten, die höhere Qualität der Unterkünfte oder der bessere Service.

Das Vereinigte Königreich ist das wichtigste Herkunftsland der Touristenfür Teneriffa. Im Jahr 2017 verbrachten 2.065.000 Reisende ihren Urlaub auf der Insel, fast ein Prozent mehr als im Vorjahr. In den ersten sechs Monaten des Jahres 2018 waren es 965.000.