Teneriffa • Am heutigen Morgen wurde gegen 7 Uhr ein Mann auf der TF-13 in Höhe des Kilometers 10 in der Gemeinde Tegueste überfahren und verstarb noch am Unfallort.

Nach Meldung des kanarischen Rettungsdienstes konnte das medizinische Personal nur noch den Tod des 80-Jährigen aufgrund seiner schweren Verletzungen bestätigen. Die Guardia Civil leitete ein entsprechendes Verfahren ein.

Weniger als 24 Stunden zuvor war bereits eine 73-jährige Frau auf der TF-5 auf der Höhe Las Aguas (Gemeinde San Juan de la Rambla) überfahren worden und ist am Unfallort verstorben.