Höhere Sicherheit für die TF-652 in Guargacho

Teneriffa • Vertreter der Inselregierung diskutierten mit Bewohnern von Guargacho (Gemeinde Arona) über die Erhöhung der Sicherheit auf der Straße TF-652.

Es geht darum, die Verkehrssicherheit für Kraftfahrer und Fußgänger auf dieser Straße zu erhöhen. Dazu hat sich die Direktorin für Straßen und Landschaft der Insel, Ofelia Manjón, in Begleitung des Inselrates Antonio García Marichal kürzlich mit Bewohnern des Gebietes getroffen, um deren Forderungen zu hören.
Die Inseldirektorin erklärte, dass die Anliegen der Einwohner geprüft würden, einschließlich der Verbesserung des Zugangs von der Hauptstraße zu verschiedenen städtischen Straßen. Eine weitere Forderung sei die Suche nach Möglichkeiten, die Geschwindigkeitsbegrenzungen einzuhalten, da dies eines der Hauptanliegen der Bewohner des Gebiets sei.

Ofelia Manjón wies darauf hin, dass die Inselregierung an der Ausarbeitung eines neuen Kreisverkehrs zur Verbesserung der Sicherheitsbedingungen auf dieser Straße arbeite, was eine Investition von fast 500.000 Euro bedeute. Die Inselprognose sehe vor, noch in diesem Jahr die Bearbeitung der entsprechenden Unterlagen mit dem Ziel durchzuführen, die Arbeiten im Laufe des Jahres 2019 aufzunehmen.

Die Straßenverantwortliche der Insel erklärte, dass die Inselregierung auch ein Projekt zur Einrichtung einer Radstrecke für die Straßen TF-66, TF-655, TF-653 und TF-652 ausarbeite, die Gehwege von mindestens zwei Meter Breite sowie 1,5 Meter breite Seitenstreifen für Radfahrer umfassen werde. „Mit dieser Arbeit können wir auf einen weiteren Bedarf der Einwohner reagieren, nämlich den Fußgängerverkehr in der Umgebung“, so Manjón. Diese Maßnahme umfasse auch andere Verbesserungen wie neue Kreisverkehre an den Straßenkreuzungen.