Frau im Verdacht der Brandverursachung im Uni-Krankenhaus
Bild-Quelle: Bomberos de Tenerife


Teneriffa • Eine 51-jährige Frau spanischer Nationalität wurde heute morgen den Justizbehörden übergeben, weil sie im Verdacht steht, den Brand in der Notaufnahme des Uni-Krankenhauses in Santa Cruz ausgelöst zu haben.

Die Frau wurde unmittelbar nach dem Brandausbruch im Kinderbereich der Notaufnahme des Krankenhauses Nuestra Señora de Candelaria am Montag festgenommen. Aufgrund widersprüchlicher Aussagen wurden die polizeilichen Untersuchungen durch die Policía Nacional jedoch bis heute geführt und sie wurde erst jetzt den Justizorganen übergeben. Nach Pressemeldungen soll sie darüber verärgert gewesen sein, dass sie nicht behandelt worden sei. Dann soll sie das Ventil einer Sauerstoffflasche geöffnet und mit einem Feuerzeug den Brand ausgelöst haben. Auch wenn es keine Verletzten oder Todesfälle gegeben hat, mussten mehr als 100 Personen evakuiert und die Notaufnahme vorübergehend geschlossen werden.



News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv