Busfahrer fordern mehr Sicherheit bei Veranstaltungen
Bild-Quelle: Cabildo de Tenerife (Archiv)


Teneriffa • Die Busfahrer des öffentlichen Unternehmens TITSA fordern die Einführung von Sicherheitsmaßnahmen bei Einsätzen zu Veranstaltungen.

Laut Information des kanarischen Fernsehsenders RTVC hat die Gewerkschaft Intersindical Canaria das Busunternehmen TITSA darauf hingewiesen, dass die Mitarbeiter keine Dienste bei öffentlichen Veranstaltungen mehr leisten werden, bis ein effektiver Sicherheitsplan entwickelt wurde. Auslöser ist ein Angriff auf einen Busfahrer am 5. August auf der Route 122 Candelaria-Santa Cruz anlässlich eines Konzerts auf der Plaza de la Patrona in Candelaria. Dabei sei der Fahrer von der Menge der Fahrgäste völlig überfordert und darüber hinaus von drei Personen überfallen, beleidigt, bespuckt und ausgeraubt worden. Auch der Bus sei beschädigt worden. Trotz ausgelöstem Notruf sei auch die Policía Local von Candelaria aufgrund des Ansturms überfordert gewesen.



News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv