Die Kanaren haben die profitabelsten Vermietungen Spaniens
Bild-Quelle: pixabay


Kanarische Inseln • Der Archipel hat die profitabelsten Orte, um in den Kauf von Mietwohnungen zu investieren.

Laut einer Studie des Immobilienportals idealista.com liegen die Gewinne bei acht Prozent, drei Punkte höher als in Madrid. Eine Immobilie in Las Palmas de Gran Canaria zu kaufen und zu vermieten bringe einen Gewinn von 7,7 Prozent, einen Punkt weniger in Santa Cruz de Tenerife.
Der Präsident der Asociación de Promotores Empresarios de Canarias, Ramón Pérez, erklärte dazu, dass viele Investitionen in den Bereich Ferienwohnungen gingen und zahlreiche Eigentümer diese Art der Vermietung bevorzugten. Dadurch würden konventionelle Vermietungen viel weniger angeboten als Ferienvermietung und es entstünde ein Versorgungsdefizit. Das erkläre auch, so Pérez weiter, dass die Mieten viel höher seien. Man könne allgemein mit 15 bis 20 Prozent rechnen, vor allem in den Küstengebieten.
Auch die Geschäftsräume bieten gegenüber konventionellen Vermietungen große Vorteile. Nach Angaben der Asociación de Registradores de la Propiedad sind 30 bis 40 Prozent ausländische Investoren, angeführt von Italienern, gefolgt von Briten und Deutschen.



ANZEIGE