Ausbau der Sportstadt Javier Pérez für 12 Millionen Euro
Bild-Quelle: Cabildo de Tenerife


Teneriffa • Die Inselregierung und der Sportklub CD Tenerife investieren zwölf Millionen Euro in die Sportstadt Teneriffa Javier Pérez.

Der Inselpräsident Carlos Alonso und der Präsident des Club Deportivo Tenerife, Miguel Concepción, haben in der vergangenen Woche eine Vereinbarung zum Ausbau der Ciudad Deportiva de Tenerife Javier Pérez im Gebiet von Geneto-Los Baldíos (Gemeinde La Laguna) unterzeichnet. Die Arbeiten, die vom Klub ausgeführt werden, haben ein Budget von zwölf Millionen Euro, von denen neun Millionen durch die Inselregierung beigesteuert werden. Die Arbeiten werden in zwei Phasen durchgeführt. Die erste Phase soll im Oktober dieses Jahres beginnen und zwölf Monate dauern, während die zweite Phase im Juli 2019 beginnen soll. Die Arbeiten sollen bis Ende 2021 abgeschlossen sein.

Die Arbeiten umfassen den Bau eines multifunktionalen Dienstleistungsgebäudes mit einer Kapazität für 1.700 Personen – allein der untere Teil wird schon eine Kapazität von 500 Personen haben –, den Bau einer Residenz mit 40 Betten, Umkleideräume und die Verbesserung der Wasserversorgung für die Bewässerung der Felder und verschiedener damit verbundener Infrastrukturen. Der Klub wird auch ein Programm zur Entwicklung des Sports erarbeiten, das eine Reihe von Sport- und Trainingsaktivitäten für die gesamte Gemeinschaft Teneriffas und insbesondere für Gruppen von älteren Menschen, Frauen, von sozialer Ausgrenzung bedrohten Personen und Gruppen mit Behinderungen umfasst.

Carlos Alonso erklärte dazu, dass es sich um einen historischen Tag für Teneriffa handele, weil dieses Projekt auch dazu dienen werde, den Sport bei Kindern und Jugendlichen zu fördern. Diese Werte würden der Gesellschaft als Ganzes zugute kommen, insbesondere dem Breitenfußball, aber auch älteren Menschen, Menschen mit Behinderungen und dem Frauenfußball besondere Aufmerksamkeit schenken. Diese Linie sei Teil der Cabildo-Strategie Teneriffa 2030 zur Verbesserung der Ausbildung junger Menschen und zur Förderung gesunder Lebensgewohnheiten in der Bevölkerung. Der Sport sei das beste Instrument zur Vermittlung von Werten und ein Schlüsselelement. Alonso dankte der Sporträtin Cristo Perez und dem Generaldirektor des Klubs, Pedro Rodriguez Zaragoza, die hart dafür gearbeitet hätten. Das Projekt hätte einige Verzögerungen erlitten und dank der Arbeit von Cristo und Pedro sei es vorangekommen.

Miguel Concepción seinerseits dankte dem Cabildo und seinem Präsidenten für die Hilfe bei der Durchführung eines wichtigen Projekts für den CD Tenerife und für Teneriffa. Hiermit gewännen alle, der Verein, die Insel und der Basissport, weil hier einzigartige Einrichtungen für die Kinder geschaffen würden. Von nun an habe die Insel die Einrichtungen, die sie verdiene. Concepción lobte auch die Arbeit von Pedro Rodríguez Zaragoza bei der Durchführung des Projekts.



News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv