Centro Insular de Natación – Inselschwimmbad für Puerto de la Cruz
Bild-Quelle: Ayuntamiento de Puerto de la Cruz


Teneriffa • Die Gemeindeverwaltung von Puerto de la Cruz und der Inselrat von Teneriffa haben in der vergangenen Woche den Umbau des Schwimmbades der Gemeinde in ein zentrales Inselschwimmbad vereinbart.

Das Projekt hat ein geschätztes Budget von 11,6 Millionen Euro, das von der Inselverwaltung getragen wird.
Der Bürgermeister Lope Afonso sieht darin einen neuen Impuls in der Konsolidierung und Umsetzung eines notwendigen und ehrgeizigen Projekts für die Stadt. Mit dieser Vereinbarung sei garantiert, dass bei der Inbetriebnahme der neuen Einrichtungen die örtlichen Vereine bei der Nutzung besondere Aufmerksamkeit erhalten würden.
Nach der Unterzeichnung dieses Abkommens und vor dem Betrieb des künftigen Inselschwimmbades werde die notwendige Unterzeichnung eines Nachtrags erforderlich sein, um die Bedingungen für den Betrieb und die Nutzung der Fläche und der Einrichtungen, die Zugangsregelung und die Tarife für ihre Nutzung zu regeln, erklärte Afonso.

Laut dem Stadtrat Juan Carlos Marrero warte das Projekt nach Abschluss dieses wichtigen Schrittes nur noch darauf, von der Küstenbehörde die Konzession für das gesamte Grundstück zu erhalten, um die Arbeiten ausschreiben und so bald wie möglich beginnen zu können. Das Verfahren sei fast abgeschlossen und das Sportschwimmbad, das neue Inselzentrum für Wassersport, näher als je zuvor, erklärte der Bürgermeister.
Man sei sich der Verzögerung bewusst und entschuldige sich bei den Nutzern, aber ein komplexes Projekt, das 11,6 Millionen Euro koste, müsse entsprechend koordiniert werden, entschuldigte sich Marrero.







News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv