Kanarische Inseln • Die Unternehmer der Inseln La Palma, La Gomera und El Hierro beklagen hohe Kraftstoffpreise.

Nach einem Bericht des kanarischen Fernsehsenders RTVC seien die Preise auf diesen Inseln bis zu 20 Prozent höher als auf der Hauptinsel der Provinz Teneriffa oder auch als auf Gran Canaria. Durch die Insellage seien die Produktionskosten ohnehin schon höher und jetzt gäbe es auch noch die höheren Kraftstoffpreise.
Der betroffene Sektor habe sich jetzt zusammengeschlossen, um Lösungen zu finden. Die erste davon sei die Bildung einer Kommission gewesen, die bei der Inselregierung von La Palma tagte. Die höchste insulare Institution habe ihre Unterstützung bei den Forderungen angeboten und habe mitgeteilt, dass von der kanarischen Exekutive bestätigt worden sei, dass La Palma sofort am offenen Verhandlungstisch mit La Gomera und El Hierro teilnehmen werde. Das sind die Inseln, auf denen es eine ähnliche Situation in Bezug auf die zusätzlichen Treibstoffkosten gibt. Ziel sei es, ein Abkommen für alle Inseln außerhalb der Hauptinsel dieser Provinz zu erreichen.