Hoher Wellengang an den Südküsten Teneriffas.
Hoher Wellengang an den Südküsten Teneriffas.


Teneriffa • Der ungewöhnlich starke Wellengang hat Bewohner und Behörden auch im Süden Teneriffas überrascht.

Nach einem Bericht des kanarischen Fernsehsenders RTVC wurden Autos von den Wellen erfasst und Straßenabschnitte mussten kurzfristig gesperrt werden. Die Bewohner und Touristen von Playa San Juan in der Gemeinde Guía de Isora und Las Galletas in der Gemeinde Arona wurden von der Kraft des Meeres gleichermaßen überrascht. Insbesondere wurden Probleme in Playa San Juan und Varadero de Alcalá sowie in Las Galletas registriert. Die örtliche Polizei hatte das Baden an der Küste verboten.
Auch an der Küste von Santa Cruz de Tenerife gab es einige Probleme. Der Verkehr wurde auf einem Abschnitt der Strecke unterbrochen, der entlang des Strandes von Las Teresitas verläuft, insbesondere im Bereich zwischen dem Roten Kreuz und dem Wellenbrecher.



ANZEIGE