Calima in den Gipfeln Teneriffas
Blick von El Médano zum Teide – der nur noch schemenhaft zu erkennen ist – heute gegen 9 Uhr. © dah


Teneriffa • Relativ klare Sicht an den Küsten steht dem Calima-Staub in den höheren Lagen der Insel gegenüber.

Während man am heutigen Dienstag beim Verlassen des Hauses in Strandnähe kaum noch Calima spürt, ruft der Blick in die Berge wieder in die Realität zurück. Auch die Sonne erscheint bei annähend wolkenlosem Himmel noch stark gefiltert. Doch man sollte sich hüten, den Blick längere Zeit auf diesen leuchtenden Wärmespender zu richten, denn die UV-Strahlen sind stärker als das Licht und können leicht zu Augenverletzungen führen. Das sollte man auch beim Strandaufenthalt beachten: Auch wenn die Sonnenstrahlung teils nicht so kräftig erscheint, der UV-Index wird für heute immerhin mit 12 angegeben.
Leichte Brise an den berüchtigten Stränden lockt die Surfer aller Kategorien, badelustige finden bestimmt auch ihr Plätzchen, in den höheren Lagen gilt es aber, unbedingt die Warnungen des kanarischen Gesundheitsministeriums zu beachten. Dann steht einem herrlichen Tag auf dieser wundervollen Insel nichts mehr entgegen.