Erweiterung des Sanitär- und Reinigungssystem in San Miguel de Abona
Bild-Quelle: Cabildo de Tenerife


Teneriffa • Das Sanitär- und Reinigungssystem im unteren Bereich von San Miguel de Abona wird ab 2019 saniert. Dazu hat die Inselregierung jetzt den Entwurf des Projekts und die Leitung der Arbeiten für einen Betrag von mehr als 85.000 Euro genehmigt.

Die Arbeiten sind in den kommunalen Kooperationsplan der Insel 2018 bis 2020 aufgenommen und umfassen unter anderem den Ausbau des Kanalisationsnetzes, die Verbesserung der Kollektoren und des Antriebssystems sowie die Sanierung von Kläranlagen. Sie verfügen über ein Budget von mehr als zwei Millionen Euro, das zu 90 Prozent von der Inselregierung und zu 10 Prozent von der Gemeindeverwaltung finanziert wird.
Der erste Vizepräsident und Minister für kommunale Zusammenarbeit und Wohnungswesen, Aurelio Abreu, weist darauf hin, dass das Ziel der Arbeiten darin bestehe, das derzeitige Kanalisationsdefizit zu verringern, die kommunalen Kanalisationsnetze auf ein Optimum an Effizienz und Qualität zu bringen und den Zustand dieser Netze der Einhaltung der europäischen Richtlinie näher zu bringen.