Keine neuen Start- und Landebahnen in Teneriffa-Süd und Gran Canaria

Flughafen Teneriffa-Süd
Bild-Quelle: AENA


Kanarische Inseln • Der Direktor des Flughafenbetreibers Aena auf den Kanarischen Inseln, Mario Otero, schließt neue Start- und Landebahnen in Teneriffa-Süd und Gran Canaria aus.

Bei einer parlamentarischen Anhörung vor dem Ausschuss, der den Verkehr auf den Inseln untersucht, erklärte er heute, dass diese Investition derzeit nicht gerechtfertigt sei. Otero wies darauf hin, dass die acht kanarischen Flughäfen immer noch eine Kapazität von 30 Prozent haben – bis zu 58,6 Millionen Passagiere pro Jahr – obwohl einige, wie Teneriffa-Süd und Lanzarote, näher am Sättigungspunkt lägen. Man werde auch die Auswirkungen auf Teneriffa-Nord sehen, wenn die Erhöhung des Flugpreisnachlasses auf 75 Prozent für die Flüge zwischen den Kanarischen Inseln und der Halbinsel genehmigt würden.



News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv