Rettungseinsatz an der Teide-Bergstation
Bild-Quelle: @112canarias (Archiv)


Teneriffa • Am heutigen Mittwoch stürzte gegen 12.30 Uhr ein 10-jähriges Kind auf dem Weg zur Teide-Bergstation (Gemeinde La Orotava) so schwer, dass ein Rettungseinsatz mit einem Hubschrauber notwendig wurde.

Nach Meldung des kanarischen Rettungsdienstes befand sich zufällig ein Arzt am Unfallort, der Erste Hilfe leisten konnte. Die Besatzung des eingetroffenen Rettungshubschraubers evakuierte dann das Kind zunächst zum Mirador de la Fortaleza. Anschließend wurde das am Kopf verletzte Kind zum Flughafen Teneriffa-Nord geflogen. Von dort aus wurde es mit einem Krankenwagen zum Hospital Universitario de Canarias gefahren. Die Mitarbeiter des Parque Nacional del Teide leisteten Hilfe am Unfallort.



News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv