GuardiaCivil general
Bild-Quelle: Guardia Civil


Teneriffa • Ein Mann wurde wegen des Vorwurfs festgenommen, gegen ein gerichtlich festgelegtes Kontaktverbot verstoßen zu haben, indem er das Opfer telefonisch bedroht haben und anschließend mit Gewalt in die Wohnung der Eltern eingedrungen sein soll.

Nach einer Presseinformation der Guardia Civil hatte sich eine Frau gemeldet, weil sie mehrere Drohbotschaften per Telefon von ihrem Ex-Partner erhalten habe, der sie aufgrund einer Verurteilung durch das Strafgericht Nr. 6 von Santa Cruz de Tenerife nicht kontaktieren dürfe. Einige Stunden später meldete sich das Opfer erneut bei der Polizei und teilte mit, dass ihr Ex-Partner in einem Zustand großer Erregung bei ihren Eltern in San Miguel de Abona nach dem Zerschlagen eines Fensters eingedrungen sei und sie mit einer großen Schere, die er in der Küche gefunden habe, bedrohe. Nach einem Angriff auf eine der Personen sei der mutmaßliche Täter zu Fuß geflohen.
Daraufhin wurde eine polizeiliche Suchmaßnahme eingeleitet und der Mann im Gebiet von Torviscas (Gemeinde Adeje) aufgefunden und wegen Verstoßes gegen das Kontaktverbot festgenommen. Nach Übergabe an die Justizbehörden ordneten diese eine Untersuchungshaft an.