Neues Anmeldeformular für die obligatorischen Schulen der Kanaren
Bild-Quelle: Gobierno de Canarias


Kanarische Inseln • Die Ministerin für Bildung und Universitäten der Regierung der Kanarischen Inseln, Soledad Monzón, hat heute Morgen das einheitliche Anmeldeformular für Schüler der obligatorischen Vor-, Grund- und Sekundarschulbildung vorgestellt, das ab kommenden Montag zum ersten Mal auf dem Archipel in Betrieb genommen wird.

Dies ist ein Formular, das mit der Datenbank des Ministeriums verbunden ist, sodass Familien, die bisher jedes Jahr das Formular Feld für Feld ausfüllen mussten, viel einfacher durch das Dokument navigieren können und nur Daten eingeben müssen, die nicht im System vorhanden sind oder sich geändert haben. Darüber hinaus können sie sofort die Registrierung für alle ergänzenden Leistungen des Zentrums beantragen.
Bisher musste der Anmeldeumschlag von der Schule abgeholt, die Papierformulare ausgefüllt und an die Schule zurückgegeben werden. Darüber hinaus wurden Anträge auf Leistungen wie Schulessen, Transport und kostenlose Lehrbücher in separaten Dokumenten mit unterschiedlichen Bearbeitungszeiten gestellt, sodass ein erheblicher Teil der Unterlagen an die Sekretariate der Zentren weitergeleitet wurde.
Von nun an werden alle diese Informationen in einem einzigen Format homogenisiert und in einem Arbeitsgang präsentiert. Die Informationen werden auf dem Formular selbst ausgefüllt und an die zentralen Dienststellen geschickt, um mit der Verwaltung der Anträge und den Entscheidungen zu beginnen. Das endgültige Formular muss allerdings weiterhin in den Zentren zur Verwahrung vorgelegt und von allen Tutoren der eingeschriebenen Person unterzeichnet werden.
Als signifikantes Beispiel für das Ausmaß der Veränderung erklärte die Menisterin, dass die öffentlichen Schulen auf den Kanarischen Inseln in diesem Jahr mehr als 193.000 Einschreibungen in der Vor-, Grund- und Sekundarschulbildung, etwa 70.000 Anmeldungen in Schulkantinen, mehr als 40.000 Anmeldungen für den Schultransport und fast 57.000 Anmeldungen für kostenlose Schulbücher hatten.
Abschließend wies die Ministerin darauf hin, dass das neue Instrument für Vor- und Grundschule vom Montag, dem 7. Mai, bis zum 1. Juni, wenn die Anmeldefrist endet, einsatzbereit sein wird. Für Schüler der Sekundarstufe ist die Frist vom 25. Juni bis zum 6. Juli.