Fiestas de la Cruz – Feste des Kreuzes
Bild-Quelle: webtenerife.com


Teneriffa • Am 3. Mai werden auf Teneriffa (und auf den anderen kanarischen Inseln) Feste des Kreuzes in Orten gefeiert, die das Kreuz im Namen tragen: Santa Cruz, Puerto de la Cruz und Los Realejos (mit seinem Ortsteil Cruz Santa).

In der Inselhauptstadt schmücken die Einwohner zahlreiche Kreuze mit Blumen und Früchten und bringen sie zur Rambla. Darüber hinaus werden in jedem Viertel von Santa Cruz eigene Kreuze gefertigt und geschmückt. Dieses Ereignis deckt sich sogleich mit dem Gründungstag der Stadt am Tag der Kreuzauffindung im Jahr 1496.
Auch Puerto de la Cruz feiert seine Gründung im Jahr 1651 und schmückt ebenfalls zahlreiche Kreuze am 2. und 3. Mai.
In der Gemeinde Los Realejos wird der Día de la Cruz mit einem spektakulären Feuerwerk begangen, das zu den herausragendsten in Europa zählt. Es wurde zum Ereignis von nationalem touristischen Interesse erklärt. Dabei wetteifern die beiden Hauptstraßen des Ortes, die Calle del Medio und die Calle del Sol, darum, wer das schönste Feuerwerk zustande bringt.