Gefälschte Markenware an Touristen verkauft
Bild-Quelle: Policía Nacional


Gran Canaria • Beamte der Policía Nacional haben acht Männer und zwei Frauen im Alter von 24 bis 62 Jahren in San Bartolomé de Tirajana als mutmaßliche Täter von Verbrechen gegen gewerbliches Eigentum festgenommen.

Die Festgenommenen sollen hauptsächlich gefälschte Waren führender Marken an ausländische Touristen verkauft haben. Sechs Durchsuchungen wurden in Geschäftsräumen im Süden Gran Canarias durchgeführt, wo gefälschte Produkte im Gesamtwert von 383.400 Euro beschlagnahmt wurden.
Die Polizisten führten Inspektionen in sechs Geschäftsräumen in der Stadt San Agustín durch, bei denen sie von einem Experten der Anti-Piraterie-Kommission des Kulturministeriums unterstützt wurden. Die polizeilichen Ermittlungen führten zur Festnahme von insgesamt zehn Personen, darunter Eigentümer, Manager und Mitarbeiter. Sie wurden von den Polizisten als diejenigen identifiziert, die für den Verkauf der genannten Produkte verantwortlich sind, und wurden daher als mutmaßliche Täter einer gewerblichen Schutzrechtsverletzung verhaftet. Sie wurden den Justizbehörden übergeben.