#NaturaJazz 2018 mit der Gruppe Havanna Vibes
Die Gruppe Havanna Vibes.
Bild-Quelle: Cabildo de Tenerife


Teneriffa • Das Museum für Natur und Mensch veranstaltet kommenden Donnerstag die fünfte Sitzung des Internationalen Festivals für Naturfotografie #NaturaJazz 2018. Havana Vibes wird die Fotos von Carlos Minguell Baños und Robert Rawlinson begleiten.

Dies ist eine kostenlose Veranstaltung, die sich um Natur- und Musikfotografie, Kunst, Wissenschaft und Jazzmusik dreht.
Die sensorische Verkostung findet um 20 Uhr mit Cervezas Alhambra, einem der Sponsoren von #NaturaJazz 2018, statt und bietet den Teilnehmern die Möglichkeit, ein einzigartiges Biererlebnis durch die Hauptreferenzen Alhambra Special, Alhambra Reserve 1925 und Alhambra Red Reserve zu erleben. Darüber hinaus bietet das Restaurant Patio del Museo im Patio de Las Palmeras eine Auswahl an Snacks und Getränken während der gesamten Veranstaltung.

Die erste Vorführung findet um 21 Uhr statt und zeigt „Jardines de La Reina“ von Carlos Minguell Baños. Die Ausstellung zeigt eine große Fläche von sandigen Untiefen, Riffen und Mangroven im Süden der Insel Kuba. Eine mehr als 100 Kilometer lange Barriere aus mehr als 250 Inseln und Cayos, die zwischen 50 und 90 Kilometer von der Küste entfernt verläuft. Kolumbus nannte dieses Gebiet „Gärten der Königin“ zu Ehren von Isabel la Católica. Heute ist es einer der größten Naturparks des Landes mit einer Fläche von mehr als 2.100 Quadratkilometern.
Unter seinen geschützten Gewässern befindet sich das am besten erhaltene marine Ökosystem des Landes, mit Riffen voller Leben, in denen große Raubtiere wie Haie, Zackenbarsche, Barrakudas und Tarpons leben. Heute ist es eines der begehrtesten Ziele in der Karibik und einer der wenigen Orte auf der Welt, an denen man mit freien Krokodilen tauchen kann.
Carlos Minguell Baños ist ein auf Unterwasserfotografie spezialisierter Fotograf (Fotosub), der sich auf das Leben im Meer konzentriert. Seit 1997 wurden seine Bilder und grafischen Berichte in mehr als sechzig Zeitschriften weltweit sowie in zahlreichen Büchern und audiovisuellen Projekten veröffentlicht. Zwischen 1992 und 2009 nahm er an mehreren Foto-Sub-Wettbewerben teil und gewann mehr als hundert Fotopreise, darunter elf spanische Meisterschaften und drei Einzel-Weltmeisterschaften sowie weitere Wettbewerbe.

Das zweite Fotoprojekt des Abends ist Robert Rawlinsons „Birds of The Gambia“. Dies sind Fotos von verschiedenen Vogelarten im warmen, sonnigen Klima Gambias.
Robert Rawlinson nimmt ein Taxi, um an Orte zu gelangen, an denen er die Möglichkeit hat, die bunten Vögel von Gambia zu fotografieren.

Begleitet werden beide Vorführungen von Havanna Vibes (Kuba-Kanarische Inseln). Die Gruppe setzt sich zusammen aus Juan Javier Rodríguez (Vibrafon/Percussion), Luis Fernández (Klavier/Melodie), Ruimán Martín (Bass/Kontrabass) und Sergio Díaz (Schlagzeug/Percussion). Es ist ein Projekt, das verschiedene musikalische Aspekte zusammenbringt und eine musikalische und lebendige Route sein soll. Kubanische Musik, zeitgenössische klassische Musik, Jazz und Funk, unter anderem, sind die Stile, die auf den Schöpfungen verschiedener Komponisten basieren. Das Vibraphon als Soloinstrument und melodische Unterstützung, Klavier, Bass und Schlagzeug nehmen Sie mit auf eine Reise durch die Klänge.

Die fünfte Ausgabe des Musik- und Naturfotofestivals #NaturaJazz 2018, das jeden Donnerstag im April und Mai stattfindet, besteht aus neun musikalischen Sessions, in denen Musiker die Atmosphäre schaffen, in der die zwölf in der internationalen Ausschreibung ausgewählten Fotoprojekte ausgestellt werden.

 



News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv