Puerto de la Cruz feiert seine Patronatsfeste
Bild-Quelle: Ayuntamiento de Puerto de la Cruz


Teneriffa • Puerto de Cruz veranstaltet vom heutigen Donnerstag bis zum 3. Mai seine Patronatsfeste.

Diese wichtigen Tage für die Einwohner von Puerto de la Cruz sind dem 367. Jahrestag der Gründung von Puerto de la Cruz als Gemeinde gewidmet und erinnern daran, dass an diesen Tagen 1651 der erste Bürgermeister sein Amt antrat. Wie jedes Jahr werden zahlreiche Kapellen am 2. und 3. Mai mit Blumen und Krügen mit historischen, religiösen und kulturellen Motiven geschmückt.
Dazu gibt es auch eine feierliche und institutionelle Messe in der Pfarrkirche Ntra. Sra. de la Peña de Francia, die am kommenden Donnerstag, den 3. Mai. um 11 Uhr stattfindet. Danach wird der Königliche Erlass von Felipe IV. vom Bürgermeister der Stadt, Lope Afonso, verlesen. Anschließend, gegen 11.50 Uhr, findet die traditionelle Prozession zu Ehren des Heiligen Kreuzes mit dem Silbernen Kreuz, der Co-Patronin der Stadt mit der Jungfrau Nuestra Señora de la Peña de Francia, inmitten von Feuerwerk statt, das Sie auf ihrem Weg begleiten wird.

Am 3. Mai ist es Tradition, am Nachmittag die zahlreichen Kapellen in der Nähe des Heiligen Kreuzes zu besuchen, um die Blumenschmuckstücke zu bewundern, die den ganzen Tag über ausgestellt werden. Von allen sind mehr als dreißig im Stadtzentrum verteilt, zusätzlich zu den zwanzig in den Stadtvierteln und denjenigen, die von den Bewohnern einzeln in den Straßen ausgeführt werden, als Ausdruck einer Tradition, die durch die Geschichte und die Hingabe eines ganzen Volkes erhalten geblieben ist. Die Typologie ist breit und reicht vom Kreuz an der Wand bis zu den Kapellen und Kirchen. Einige von ihnen haben eine jahrhundertealte Tradition, wie das Prozessionskreuz aus der Zeit vor 1620, und andere in jüngerer Zeit, wie der Santo Madero de la Placeta, der sein 201-jähriges Bestehen feiert.