Mehr deutsche Touristen anstelle von britischen
Bild-Quelle: @TurismoGobCan


Kanarische Inseln • Der Minister für Tourismus, Kultur und Sport der Regierung der Kanarischen Inseln, Isaac Castellano, hat erklärt, dass für den Sommer ein leichter Rückgang der Ankunft britischer Besucher auf den Kanaren erwartet werde, der jedoch durch einen „bemerkenswerten“ Anstieg des deutschen und spanischen Tourismus ausgeglichen werde.

Isaac Castellano antwortete in einem parlamentarischen Ausschuss dem sozialdemokratischen Fraktionsmitglied Héctor Gómez, der ihn nach den Anstrengungen fragte, die die kanarische Regierung angesichts der Erholung der konkurrierenden und der aufstrebenden Reiseziele unternehmen wolle.
Der Minister erinnerte daran, dass sich die Regionalregierung für die Diversifizierung der Märkte einsetze, um die Abhängigkeit von traditionellen Märkten, von denen Touristen auf die Kanarischen Inseln kommen, zu verringern, und deshalb würden unter anderem Werbeaktivitäten in 19 Ländern durchgeführt.
Was die Prognose der Flugzeugsitze für den Sommer anbelangt, so erklärte der Minister, dass nach den Prognosen von Aeropuertos Españoles y Navegación Aérea (AENA) die von der kanarischen Regierung festgelegten Ziele der „Konsolidierung der guten Ergebnisse“ im Jahr 2017 erreicht würden. Er räumte jedoch ein, dass es auf dem britischen Markt einen Rückgang gäbe, der hauptsächlich auf Aspekte im Zusammenhang mit dem Brexit zurückzuführen sei, wie die Abwertung des britischen Pfunds und die Unsicherheit darüber, wie der europäische Luftraum reguliert werde.
Der Minister fügte hinzu, dass die Kanarischen Inseln in der Lage seien, sich widrigen Umständen zu stellen, und ein Beweis dafür sei der hohe Prozentsatz der Loyalität der Besucher.