Wanderer aus dem Barranco Seco befreit
Bild-Quelle: Bomberos de Tenerife


Teneriffa • Die Feuerwehr aus San Miguel de Abona und die Freiwillige Feuerwehr aus Santiago del Teide wurden gestern Abend gegen 22 Uhr gerufen, weil sich zwei Wanderern aus dem Barranco Seco nicht zurückfanden.
 
Nach Information der Feuerwehr von Teneriffa hatte die Koordinationszentrale bei der 112 informiert, dass zwei Personen in einem gefährlichen Kanal abgeschnitten seien, ohne Licht und unfähig, weiterzugehen. Daraufhin begaben sich die Feuerwehrleute in den Bereich des Barranco und lokalisierten die Betroffenen. Nach einem komplizierten achtstündigen Einsatz wurden die Verirrten gesund und ohne Verletzungen wieder in den sicheren Bereich zurückgeführt.