Teneriffa • Der 10-jährige Junge, der am Donnerstagabend gegen 20.30 Uhr in der Calle Dublín von Adeje, in Höhe des Centro Comercial Gran Sur, unterhalb der Tankstelle Cepsa El Rodeo von einem Auto überfahren wurde, ist im Krankenhaus an seinen schweren Verletzungen verstorben.

Der Fahrer des roten Pkw ist flüchtig und bisher unbekannt. Die Policía Local und die Guardia Civil rufen die Bevölkerung zur Mithilfe auf, um das Unfallfahrzeug und dessen Fahrer zu identifizieren.
Nach Meldung des kanarischen Rettungsdienstes hatten ein Arzt und eine Krankenschwester des Gesundheitszentrums von Los Cristianos das Kind am Unfallort stabilisiert. Danach wurde es in einem Krankenwagen ins Hospiten Sur überführt, wo es inzwischen seinen schweren Verletzungen erlegen ist.